Prof. Dr. Wolfgang G. Bessler

Prof. Dr. Wolfgang G. Bessler

Lebenslauf | Akademischer Werdegang

seit 09/2012: Professur für Prozesssimulation, Hochschule Offenburg, Fakultät Maschinenbau und Verfahrenstechnik und Institut für Energiesystechnik (INES)

05/2008-08/2012: Leitung der Arbeitsgruppe Modellierung und Simulation, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) Stuttgart, Institut für Technische Thermodynamik, Abteilung Elektrochemische Energietechnik
10/2009 Umhabilitation im Fach Energieverfahrenstechnik an die Fakultät für Energie-, Verfahrens- und Biotechnik der Universität Stuttgart
seit 02/2010 Leiter der Helmholtz-Hochschul-Nachwuchsgruppe „Multi-Skalen-Modellierung und in-situ Diagnostik für die Festoxid-Brennstoffzelle“ an Universität Stuttgart und DLR Stuttgart
02-04/2010 Forschungsaufenthalt am CEA Grenoble, Dr. Alejandro Franco
01/2011-08/2012 Gruppenleiter am Helmholtz-Institut Ulm für Elektrochemische Energiespeicherung (HIU)

01/2004-04/2008: Wissenschaftlicher Assistent, Universität Heidelberg, Interdisziplinäres Zentrum für Wissenschaftliches Rechnen (IWR), Prof. Jürgen Warnatz
02-04/2006: Forschungsaufenthalt am California Institute of Technology (Kalifornien), Prof. David G. Goodwin
02/2008: Habilitation: „Electrochemistry and Transport in Solid Oxide Fuel Cells“, Universität Heidelberg, Fakultät für Chemie und Geowissenschaften

2000-2003: Doktorarbeit, Universität Heidelberg, Physikalisch-Chemisches Institut (PCI), Prof. Jürgen Wolfrum
02-05/2001 und 08-09/2002: Forschungsaufenthalte an der Stanford University (Kalifornien), Prof. Ronald K. Hanson
2000-2003: Weitere Forschungsaufenthalte (je 1-4 Wochen): Universität Göttingen; Sandia National Laboratories, Livermore, Kalifornien; Volkswagen AG Konzernforschung, Wolfsburg; Technische Universität Göteborg, Schweden; Universität Lund, Schweden
06/2003: Dissertation „Quantitative nitric oxide concentration and temperature imaging in flames over a wide pressure range with laser-induced fluorescence“, Universität Heidelberg, Physikalische Chemie.

1994-2000: Studium der Chemie (Diplom) an den Universitäten Freiburg, Heidelberg und Montpellier (Frankreich)

Forschungsschwerpunkte | Forschungsprojekte

Die Forschungsgruppe Elektrische Energiespeicherung (EES) unter Leitung von Prof. Bessler widmet sich der Computergestützten Batterie- und Brennstoffzellentechnik. Wir entwickeln detaillierte Modelle und Simulationsprogramme, um an Batterien und Brennstoffzellen virtuelle Experimente durchzuführen, sie zu verstehen, zu optimieren und in Energiesysteme zu integrieren. Ziel ist die verständnisgetriebene Entwicklung von Brennstoffzellen und Batterien zur Verbesserung von Leistung, Lebensdauer, Energiedichte und Sicherheit.

Die Aktivitäten sind auf http://ees.hs-offenburg.de dargestellt.

Publikationen | Reviewed Papers

Die Publikationsliste von Prof. Dr. Bessler ist auf den Gruppenwebseiten http://ees.hs-offenburg.de abgelegt.